rain[e] Modbus

Wiegender Niederschlagssensor

HochauflösendNiederschlagsereignisNiederschlagsintensitätNiederschlagsmengenWiegende WippeModbus RTU
rain[e] Modbus

rain[e] Modbus

Wiegender Niederschlagssensor

Mögliche Anwendungen

  • professionelle meteorologische Applikationen
  • Gebäudeautomation
  • Photovoltaikanlagen
  • Industriemeteorologie

Neueste Wägetechnologie...

auf kleinstem Raumkombiniert mit einem sich selbst entleerenden Sammelsystem ermöglichen dem rain[e] eine hervorragende Auflösung und Genauigkeit. Bereits der erste Tropfen wird gemessen! Der wiegende Niederschlagssensor eignet sich ideal zum Aufbau neuer Messnetze sowie zur Ergänzung bestehender Niederschlagsmessnetze. Die Modbus RTU-Schnittstelle vereinfacht die Installation des Sensors und die Integration in Netzwerke.

  • herausragende Auflösung und Präzision
  • zur Überprüfung von Sensoren mit Kippwaage und anderen wiegenden Systemen
  • kompakte und robuste Bauform bei sehr niedrigem Gewicht
  • Ganzmetallgehäuse, wetterfest und langlebig
  • hohe Konnektivität durch vielfältige Schnittstellen
  • einfache Installation und Wartung
Professional Line
rain[e] Modbus
Ident-Nr.:
00.15184.000100 rain[e] Modbus, unbeheizt • 00.15184.400100 rain[e] Modbus, beheizt
Messbereiche:
(0,005…∞ mm) ohne Limitation
Betrag Genauigkeit:
2 %
Betrag Auflösung:
0,001 mm (Impulsausgang: 0,01 mm)
Intensität Bereich:
0…10 mm/min bzw. 0…600 mm/h
Intensität Auflösung:
0,001 mm/min bzw. 0,001 mm/h
Ausgang:
RS-485 (ASCII Protokoll, TALKER Protokoll) • Modbus RTU (default)
2 Impuls-Ausgänge für linearisiertes, prellfreies Ausgangssignal
Status-Ausgang (konfigurierbar, z.B. Regen ja/nein oder Heizung ein/aus)
Analog-Ausgang 0/4...20 mA (0...2,5/5 V)
Auffangfläche:
200 cm2
Umgebungsbedingungen:
0...+70 °C (unbeheizt), -40...70 °C (beheizt, keine Vereisung, keine Schneeverwehung)
Versorgungsspannung:
9,8...32 V DC unbeheizt
24 V DC / 2 Heizkreise: 80 W (Trichter) und 60 W (Ablauf / Wippe)
Leistungsaufnahme:
max. 45 mA bei 24 V Versorgung und Analog-Ausgang
typ. 7,5 mA bei 24 V Versorgung und deaktiviertem Analogausgang
typ. 12,5 mA bei 12 V
Zieltemperatur (Heizung):
+2 °C Oberflächentemperatur Trichter
Messprinzip:
wiegend, mit automatischer Selbstentleerung
Schutzklasse:
IP67
Gewicht:
ca. 2,5 kg
Standards und Normen:
WMO-No. 8 • VDI 3786 Bl. 7 • EN 61000-2, -4 • EN 61000-4-2, -3, -4, -5, -6, -11 • NAMUR NE-21
Zubehör (separat bestellen):
00.15091.600XXX Windschutz nach Tretjakov für Messhöhe 1 m, 1,5 m und 2 m
32.15180.021010 Vogelabwehrring
met[LOG] mit met[APP] Datenlogger

Der Datenlogger met[LOG] und die Browser-App met[APP] bringen Ihre Klimadaten einfach und schnell in Ihr Netzwerk (LAN). Für die unkomplizierte Inbetriebnahme der seriellen LAMBRECHT meteo-Sensoren hat der met[LOG] eine Autokonfiguration per Plug & Play.

 met[APP]

Die Browser-App im met[LOG] zur einfachen Visualisierung der momentanen Klimadaten in Ihrem Netzwerk. Und das plattform-unabhängig: auf Ihrem Laptop, Tablet oder Smartphone.

  • Anzeigen der Momentanwerte Ihrer LAMBRECHT meteo-Station
  • Exportieren der vom metLOG] gespeicherten Messwerte
  • Konfigurieren des met[LOG]

Features und Vorteile:

  • Real-time Zugriff auf die Messdaten über den integrierten Webserver, visualisiert in Ihrem Browser mit der met[APP]
  • Berechnung von Trends und Verläufen, Durchführung automatischer Korrekturen von Höhen und Luftdruck
  • durch Digitalausgänge einstellbare Warnungen oder Alarmsignale
  • Plug & Play · Autokonfiguration auf Knopfdruck, ermöglicht volle Leistungsbereitschaft innerhalb von Sekunden
  • vielseitige Kombinationsmöglichkeiten durch 7 Schnittstellen für den Anschluss von 4 analogen und 3 seriellen Sensoren
Mehr erfahren
Ser[LOG] Datenlogger

Die Ser[LOG] Systemfamilie lässt Ihnen größtmögliche Freiheiten für individuelle Anpassungen Ihrer Messaufgaben: Erweiterbarkeit durch modularen Aufbau, hohe Flexibilität durch eine Vielzahl an Konfigurationsmöglichkeiten und viele Möglichkeiten durch state-of-the- art Kommunikationsschnittstellen.

Ser[LOG] ist auf insgesamt 3 Analog/Digital-Messmodule AnDiMod erweiterbar. Zur Verfügung stehen dann bis zu 36 differentielle, analoge Kanäle und 11 digitale Kanäle.

  • umfangreiche Sensorbibliothek
  • Formelsammlung und freier Formelparser
  • Alarmsystem für 10 Warnkanäle über eingebaute und externe Relais, Email, SMS
  • störfest durch abgeschirmtes Aluminiumgehäuse
  • anwenderfreundlich mit freiem Zugriff auf alle Anschlüsse und Bedienelemente
Mehr erfahren