Kombinierter Schiffs-Windsensor (1455)


Sturmgeprüft und wasserdicht ...
ist diese konstruktive Meisterleistung eines Schiffs-Windsensors!
Täglich Extrembedingungen ausgesetzt ist der Windsensor vielfach auf allen Weltmeeren zu Hause.
Ebenso an Land hat der Windsensor sich als widerstandsfähiges Messinstrument bewährt. Spritzwasserfallen gegen Schwallwasser und die elektrische Schaftheizung sorgen für optimale Einsatz- und Messbedingungen.

  • kompakte, äußerst robuste und massive Vollmetall-
    Konstruktion
  • seewasserbeständige Dreifachlackierung
  • Windsensor mit geringen Anlaufwerten
  • hohe Messgenauigkeit und Linearität über den gesamten
    Messbereich
  • Steckverbinder nach MIL-Norm
  • Windsensor entspricht der VG-und IMO-Norm und den 
    Vorschriften des Germanischen Lloyds
  • NATO-Versorgungsnummer

Anwendungen:
Segelschulschiff "Gorch Fock" vertraut LAMBRECHT's Windsensor (1455)!
 · professionelle Marine - Meteorologie · Küstenüberwachung · Offshore-
Windkraftanlagen · Bohrinseln · Bojen · aggressive Umweltbedingungen


Downloads

1455_Prospekt_DE.pdf

112 K

Diese Seite drucken