Niederschlagssensoren von LAMBRECHT

Einsatz auch im Hochgebirge oder an anderen Orten mit extremen Wetterbedingungen
Niederschlagssensoren für zuverlässige und stabile Messungen von geringen und sehr extremen Niederschlagsmengen u.a. für die Bergwacht sowie zur Lawinen- oder Hochwasserwarnung

Meteorologie
Niederschlagssensoren als Referenzgeräte sowie zur Wetterprognose und Unwetterwarnung

Agrarwirtschaft
Niederschlagssensoren in Verbindung mit Lysimetern zur Bestimmung der klimatischen Wasserbilanz sowie für Bewässerungsoptimierung

Kläranlagen/ Deponien
Niederschlagssensoren zur Kontrolle und Unterhaltung des Entwässerungssystems, der Hauptkanäle sowie der Regenrückhalte- und Klärbecken

Gut zu wissen! Alles zum Schutz von Mensch, Natur und Technik.

Elektronische Messstationen oder netzunabhängige Registriergeräte

  • für den weltweiten Einsatz in allen Klimazonen:
    die Sensoren mit Zwei- oder Dreikreis-Heizung, vereisungssicher, hochgebirgstauglich und mit Auffangring-Heizung zur  Schneeabschmelzung
  • für hohe Genauigkeiten, große Messbereiche und lange  Erfassungszeiträume: 
    die 2- oder 4cm³ - Edelstahl-Wippen auf leichgängigen Präzisionslagern
  • für verschleißarmen Betrieb, lange Lebensdauer und einfache  Handhabung: 
    die Trommel- oder Bandschreiber-Aufzeichnung sowie wartungsfreie Elektronik
  • für sichere und fachgerechte Datenermittlung:
    Datenlogger und Auswertesoftware zur Erstellung von  Langzeitmessreihen und Niederschlagsstatistiken
  • für platzsparende, einfache Montage mit Standrohr

Diese Seite drucken